Kontaktheizer

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Die Beheizung des Terrariums ist für die Bewohner eine Lebensgrundlage. Durch den Einsatz von Kontaktheizern werden sich Ihre Tiere genauso wohlfühlen wie in der Natur.

Wärmestein als ergänzende Terrarien-Heizung

Der Wärmestein ist eine stromsparende, aber dennoch effiziente Heizung und darüber hinaus eine sehenswerte Dekoration für Ihr Terrarium. Viele Reptilien setzen sich in der Natur gerne auf Steine, welche von der Sonne aufgewärmt wurden. Gerade in der Morgendämmerung bringen sie somit ihren Körper auf Temperaturen. Platzieren Sie einen Wärmestein in Ihrem Terrarium und schon bald werden die Bewohner einen neuen Lieblingsplatz haben.

Durch eine robuste Bauart und Isolation der thermischen Elemente sind Wärmesteine gefahrlos für Ihre Tiere.

Heizmatten – flexible Heizung

Heizmatten sind flexibel installierbar. Platzieren Sie die Heizmatte für Boden-Bewohner unter dem Terrarium, für Baum-Bewohner hinter dem Terrarium oder an einer Seitenwand. Alternativ können Sie die Heizmatte auch unter dem Bodengrund platzieren, sofern Ihr Tier nicht grabaktiv ist.

Die Heizmatten sind mit stabilen Umhüllungen versehen. Sorgen Sie in jedem Fall dafür, dass Ihre Tiere nicht in direkten Kontakt mit der Heizmatte kommen. Vermeiden Sie in beiden Fällen unbedingt einen Wärmestau im Bodensubstrat! Dadurch wird die Wärmeerzeugung im Terrarium eingeschränkt. Im schlimmsten Fall kann dadurch der Glasboden zerspringen. Sichern Sie Heizmatten durch die Regelung über einen Thermostat sowie einen geeigneten FI-Schalter. Schützen Sie die Heizmatte darüber hinaus vor Feuchte.

Mehr Flexibilität durch Heizkabel

Heizkabel sind optimale Lösungen, um Wärme für das Terrarium zu erzeugen. Die oberste Regel lautet auch bei Heizkabeln: Lassen Sie keinen Kontakt zwischen Terrarium-Bewohner und Heizkabel zu!

Die Kabelheizung kann im Terrarium unter dem Bodengrund platziert werden, sofern die Tiere nicht grabaktiv sind. Alternativ können Sie das Heizkabel auch unter dem Terrarium anbringen. Der Bodengrund wird somit aufgewärmt, sodass eine konstante Wärme entsteht. Vermeiden Sie auch bei Heizkabeln einen möglichen Wärmestau.

Regeln Sie das Heizkabel über einen Thermostat ab. Sichern Sie Ihre Tiere und sich selbst zusätzlich mit einem FI-Schalter.