Beleuchtung


Rücken Sie Ihr Terrarium ins richtige Licht! Von modernen Leuchtstoffröhren über Glühlampen & Spots bis hin zu Halogenlampen und energieeffizienter LED-Beleuchtung stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung.

Warum ist Terrarium-Beleuchtung so wichtig?

Terrarium-Beleuchtung ist der Schlüssel zur gesunden Entwicklung der Lebewesen im Terrarium. Die Beleuchtung liefert die Grundlage, damit Leben für Pflanzen und Tiere überhaupt möglich ist. Sie unterstützt die pflanzliche Umwandlung von Kohlendioxid in Sauerstoff (Fotosynthese). Darüber hinaus beeinflusst das Licht als Wärmequelle auch den Stoffwechsel sowie die Verdauung der Bewohner. Zudem tanken viele Tiere sehr gerne neue Energie unter der warmen Strahlung der Leuchtmittel.

UV-Strahlung ist lebenswichtig für Ihre Tiere

Besonders wichtig im Hinblick auf die Gesundheit vieler Reptilien sind UV-Lampen. In Abhängigkeit vom natürlichen Lebensraum der Tiere ist ein unterschiedlicher Grad an UV-Strahlung notwendig. Wüsten-Bewohner benötigen viel UV-Strahlung, Regenwald-Bewohner oder unterirdisch lebende Tiere hingegen weniger.

Ein Mangel an UV-Licht schwächt das Immunsystem der Tiere, sodass sie anfälliger für Erkrankungen sind. UV-A-Strahlung ist wichtig, damit die Tiere Farben richtig wahrnehmen können. Sie beeinflusst somit den Appetit. Darüber hinaus wirkt UV-A positiv auf das Immunsystem und das Wohlbefinden der Terrarium-Bewohner. UV-B-Strahlung ist unverzichtbar für die gesunde Entwicklung und Festigung von Knochen. Außerdem beugt UV-B--Strahlung Erkrankungen (z.B. Rachitis) vor.

Welche Beleuchtung ist die richtige?

Leuchtmittel erhalten Sie in gängigen Größen und verschiedenen Leistungsstärken. Qualitativ hochwertige Leuchtmittel zeichnen sich v.a. durch eine lange Lebensdauer bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch aus.

Denken Sie daran: die Terrarium-Bewohner nehmen das Licht anders wahr als der Mensch. Die Tiere kommen aus unterschiedlichsten Bereichen der Erde, welche von individuellen Lichtverhältnissen geprägt sind. Informieren Sie sich daher zunächst über Ihr neues Tier und wählen anschließend die geeigneten Leuchtmittel aus.

Von herkömmlichen (Haushalts-) Leuchtmitteln wird an dieser Stelle abgeraten. Herkömmliche Glühbirnen:

  • geben viel Wärme ab (Verletzungen durch Verbrennungen)
  • besitzen ein eingeschränktes Lichtspektrum
  • besitzen einen geringen Anteil an sichtbarem Licht
  • weisen geringe Energieeffizienz auf

Licht ist nicht gleich Licht! Verwenden Sie stets Terrarium-Lampen, da diese speziell auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt sind. Wichtig ist, dass die Terrarium-Beleuchtung das natürliche Tageslichtspektrum möglichst gut simuliert. Daher ist die Kombination aus UV-Lampen, Wärmestrahlern und Tageslichtlampen unverzichtbar für Terrarien.