Meerwasseraquarium


Meerwasseraquarien oder Riffaquarien bieten prachtvolle Korallenriffe, leuchtende Fische, reges Unterwasserleben und ein Farbenspiel der Extraklasse. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten: das Fischaquarium, das Korallenaquarium sowie ein gemischtes Aquarium für Korallen und Fische. Ein Aquarium, das eine hohe qualitative Verarbeitung aufweist, ist für alle drei Arten die ideale Voraussetzung für einen erfolgreichen und nachhaltigen Betrieb.

Aquarium-Sets, Meerwasser-Nano & Schränke

Aquarium-Sets bestehen aus einer Kombination von Aquarium, Schrank und technischem Zubehör. Meerwasser-Nanoaquarien stellen eine kleine Ausführung dar und vereinen Funktionalität mit Design. Darüber hinaus stehen verschiedene Unterschränke sowie Zubehör zur Verfügung.

Die Größe des Aquariums richtet sich vor allem nach dem Besatz. Die meisten Meeresbewohner benötigen ausreichend viel Platz. Es gibt allerdings auch einige Tiere, für die ein Nano-Aquarium ausreichend ist – so z.B. für verschiedene Garnelenarten oder sehr kleine Fische.

Meerwasseraquarium als besondere Faszination

Korallenriffe stellen nach dem tropischen Regenwald einen der artenreichsten Lebensräume dar. Typische Bewohner für Meerwasseraquarien sind z.B. Doktorfische, Anemonenfische oder Seepferdchen. Korallen und Anemonen komplettieren die Meerwasser-Welt. Meerwasseraquarien sind ideal zur Nachbildung dieses natürlichen Lebensraumes geeignet. Dieser besticht durch das Zusammenspiel von Farben und Formen, die Entfaltung von Korallen und die Entwicklung neuen Lebens.

Meerwasseraquarien orientieren sich an den Ozeanen und sind ausschließlich mit Salzwasser gefüllt. In Bezug auf die Wasseraufbereitung gilt es einige Faktoren zu beachten. Das Leitungswasser bedarf einer Reinigung durch Umkehrosmose und einer anschließenden Versetzung mit Meersalz. Auch die Pflege der Meerwasser-Bewohner erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, Geduld und aufwändige technische Voraussetzungen.