Futter

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8

Die Bewohner in Meerwasseraquarien benötigen Vitamine, Mineralien, Proteine, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Fette. Gutes Fischfutter bietet diese Nährstoffe. Bei der Herstellung werden daher spezielle Nährstoffkombinationen berücksichtigt.

Hochwertiges Futter für höchste Ansprüche

In Meerwasseraquarien finden sich zahlreiche Fischarten wider. Jede Fischart hat ihre eigenen Ansprüche und Vorlieben an Fischfutter. Besonders gut eignet sich Flockenfutter oder Granulat. Die Aquariumbewohner nehmen dieses sowohl an der Wasseroberfläche als auch beim Absinken in den unteren Schwimmbereichen an. Besonders wichtig ist qualitativ hochwertiges Fischfutter. Futter, das nicht optimal verwertet wird, erhöht durch mehr Ausscheidungen der Fische oder verschmähte, faulende Reste die Nitratwerte im Wasser.

Prinzipiell gilt aber für alle Futtersorten, dass sie diverse Auswirkungen auf Wasserwerte haben. Schließlich scheiden die Fische das Futter überwiegend wieder aus.

Zuverlässige Fütterung durch Futterautomaten

Ein Futterautomat ermöglicht es, tägliche Rationen individuell zu programmieren und zu einem bestimmten Zeitpunkt in das Aquarium abzugeben. Futterautomaten versorgen die Fische zuverlässig und eignen sich vor allem für Zeiträume, in welchen eine tägliche Fütterung nicht möglich ist (z.B. Urlaub).