Aktivkohle

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Aktivkohle ist ein natürliches Filtermaterial für Ihr Meerwasseraquarium. Durch die Filterung mithilfe von Aktivkohle bleibt Ihr Meerwasser kristallklar. Aktivkohle bindet Schwebestoffe, Schadstoffe und entfernt Trübungen oder Färbungen, wie den lästigen Gelbstich eines Meerwasseraquariums. Besonders nach der Anwendung von Arzneimitteln bietet sich die Filterung mit Aktivkohle an.

Die Aktivkohle entfernt eingesetzte Medikamente zuverlässig und weitestgehend rückstandslos. Außerdem kann Aktivkohle unangenehme Gerüche im Aquarium entfernen. Des Weiteren bietet die poröse Oberfläche der Kohle einen idealen Ansiedlunsgort für nitrifizierende Bakterienkulturen, welche durch ihre biologische Aktivität das Wasser vor einem Nitritüberschuss befreien. Dadurch bleibt Ihr Meerwasser sicher für Ihren Fischbesatz.

Aktivkohle - eine natürliche und effiziente Art, das Meerwasser zu filtern

Die Filterung durch Aktivkohle im Meerwasseraquarium funktioniert durch Absorbtion. Die Schadstoffe setzen sich an der großen Oberfläche der Aktivkohle ab und gelangen so nicht wieder zurück in den Wasserkreislauf.

Falls Stoffe an die Aktivkohle herantreten, welche eine höhere Bindungsaffinität besitzen, verdrängen diese die vorher angesiedelten Stoffe - ein Zeichen dafür, dass die Kohle übersättigt ist. Deswegen eignen sich nur einige Aktivkohletypen für den Dauereinsatz im Meerwasseraquarium. Damit die feinen Poren der Kohle nicht durch andere Schwebepartikel verstopfen, ist das Vorschalten eines Vorfilters angeraten.

Was Sie bei der Anwendung von Aktivkohle in Ihrem Meerwasseraquarium beachten sollten

Zu beachten ist, dass der Durchfluss durch den Filter nicht zu stark sein darf, da die Schadstoffe sonst nicht effektiv an der großen Oberfläche der Kohle andocken können. Falls die Aktivkohle nicht ausdrücklich für den Langzeitgebrauch geeignet ist, sollten Sie diese spätestens alle 2 Wochen auch wieder wechseln.

Besonders nach der Behandlung mit Medikamenten sollte die Aktivkohle nicht allzu lange zum Filtern eingesetzt werden, da sich die Medikamente durch den weiter oben beschriebenen Prozess wieder lösen könnten, wodurch der Filterungsprozess nicht den gewünschten Effekt erreicht. Selbstredend sollten Sie die Aktivkohle aus dem Filterungsprozess Ihres Aquariums entfernen, sobald Sie Medikamente einsetzen. Einmal benutzte Aktivkohle bitte nicht noch einmal benutzen, sondern wegwerfen oder als Dünger für Topfpflanzen nutzen.