Aquariumkies

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

Aquariumkies ist der gebräuchlichste Bodengrund für Aquarien. Erhältlich in unterschiedlichen Körnungen und Farben ermöglicht er eine individuelle Gestaltung des Bodengrundes. Dadurch kommen Tiere und Pflanzen optimal zum Vorschein. Das vielfältige Angebot von Aquariumkies bietet für jedes Aquarium den passenden Bodengrund.

Welcher Aquariumkies ist der Richtige?

Für die Auswahl von Aquariumkies sind die Faktoren äußere Beschaffenheit und Körnung besonders wichtig. Prinzipiell ist abgerundeter Kies empfehlenswert, da er das Verletzungsrisiko für die Tiere minimiert.

Aquariumkies ist in unterschiedlichen Körnungen erhältlich. Die richtige Körnung ist abhängig von den Tieren und Pflanzen. Feiner Aquariumkies sollte eingesetzt werden, wenn sich die Tiere häufig am Boden aufhalten - u.a. bei gründelnden Fischen (z.B. Panzerwelse), welche den Bodengrund bei der Nahrungssuche durchwühlen. Weiterhin ist feinkörniger Kies auch für Wasserpflanzen mit zarten Wurzeln geeignet.

Grober Kies hingegen ist ideal für Tiere geeignet, welche den Bodengrund weniger nutzen. Darüber hinaus bietet dieser Bodengrund Pflanzen mit größeren Wurzeln mehr Platz in den Zwischenräumen. Damit sich kein Schmutz in eben jenen Zwischenräumen dauerhaft ablagern kann, empfiehlt sich eine regelmäßige und gründliche Reinigung. Auf diese Weise wird das biologische Gleichgewicht im Aquarium nicht gefährdet.

Natürliche und flexible Aquariumgestaltung durch Aquariumkies

Aquariumkies ist ideal zur Gestaltung von Unterwasser-Landschaften in verschiedensten Aquarien geeignet. Beim sogenannten Aquascaping steht v.a. der ästhetische Anspruch im Fokus. So kann z.B. eine besondere räumliche Tiefe erzielt werden, in dem sich dunkler Aquariumkies S-förmig durch hellen Kies zieht. Das Ziel hierbei ist es, das natürliche Verhältnis zwischen den Organismen und den Einrichtungsgegenständen im Aquarium herzustellen.

Die vielen Gestaltungsmöglichkeiten von Aquariumkies tragen zur bestmöglichen Simulation des natürlichen Lebensraumes der Fische und Pflanzen bei. Dadurch wird eine hervorragende Grundlage für eine gesunde Entwicklung und ein langes Leben der Aquarium-Bewohner gelegt.

Aquarienkies - klassisch vs. modern

Der richtige Aquariengrund erzielt eine sehr natürliche Wirkung, wodurch Pflanzen, Fische und andere Aquarien-Bewohner ideal zur Geltung kommen. Dabei stehen unterschiedlichste Farben zur Verfügung, durch welche ganz individuelle Aquarien-Designs erzielt werden können.

Die klassischen Aquariumkies-Farben - dazu zählen helle und dunkle Farbtöne - sind an die natürlich vorkommenden Bodengründe angelehnt. Ein anhaltender Trend hingegen ist der farbige Bodengrund. Hierbei stehen unterschiedlichste Farben zur Verfügung (z.B. blau, gelb und rot). Das Aquarium erhält durch den Farbkies eine ganz besondere Note.

Nicht nur optisch ansprechend, sondern auch funktional

Neben der dekorativen Wirkung erfüllt der qualitativ hochwertige Aquariumkies auch wichtige Funktionen:

  • bietet gründelnden Tieren Nahrung (durch sinkendes Futter)
  • bietet Nährboden für Pflanzen
  • CO2-beständig
  • härtefrei
  • kalkfrei
  • nicht scharfkantig, dadurch keine Verletzungsgefahr für Tiere
  • Verankerungmöglichkeit für Pflanzen
  • wirkt wie ein biologischer Filter

Ein Hauptvorteil von Aquariumkies sind nützliche Bakterien, welche sich nach und nach ansiedeln. Diese bauen z.B. Keime ab und fördern so das biologische Gleichgewicht im Aquarium.